Antragsverfahren

Das Antragsverfahren 2021 ist beendet.


Die Antworten zu den gestellten Anträgen des Antragsverfahrens 2020 werden wie immer nach der Genehmigung der SwissDRG Tarifversion 11.0 durch den Verwaltungsrat am 11. Juni 2021 versendet.


Eine Zusammenfassung der bisher eingegangenen Anträge finden Sie hier im "Öffentlichen Index".


Die Erklärungen zum Formular können der Anleitung entnommen werden.

PDF: Anleitung zum Ausfüllen des Antragformulars


Mit dem SwissDRG Antragsformular können folgende Antragsarten eingegeben werden:

  • Anträge zur Weiterentwicklung des SwissDRG-Fallpauschalensystems
  • Anträge zur Weiterentwicklung der Liste der in der Medizinischen Statistik erfassbaren Medikamente und Substanzen
  • Anträge zu redaktionellen Änderungen der SwissDRG-Tarifstruktur


Die Bearbeitung der DRG-bezogenen Anträge erfolgt unter folgenden Kriterien.

PDF: Kriterien zur Antragsbearbeitung

Stand: 23. Mai 2013


Antragsberechtigt sind die Partnerorganisationen der SwissDRG AG:

  • FMH, Kantone vertreten durch GDK, Krankenversicherer, MTK, H+ sowie die Spitäler.
  • Weitere Anspruchsgruppen stellen Antrag über eine der antragsberechtigten Organisationen.
  • Anträge zu den Regeln und Definitionen oder Kodierrevision müssen über ein separates Formular bei den entsprechenden Arbeitsgruppen eingereicht werden.



Andere Anträge sind direkt an das BFS / BfArM zu stellen:

  • Bearbeitung durch das Bundesamt für Statistik (BFS)

Link: Antragsverfahren zur Weiterentwicklung der Operationsklassifikation CHOP und der Schweizerischen Kodierrichtlinien

  • Bearbeitung durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) Hinweis: Seit dem 26. Mai 2020 gehört das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) zum Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM).

Link: Vorschlagsverfahren zur Weiterentwicklung der Diagnosenklassifikation ICD-10-GM



Kontakt

E-Mail: antragsverfahren.swissdrg@swissdrg.org

Tel.: +41 (0)31 310 05 50